Contact Kontakt User Konto Favorites Favoriten
Cart Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Verstehen Sie Kelvin und rücken Sie Ihre Beleuchtung ins richtige Licht

20 Februar 2019

Die Wahl der richtigen Leuchte für jeden Raum Ihres Zuhauses wird von der Wahl der dazu passenden Glühbirne begleitet. Watt, Lumen, Kelvin, so viele technische Wörter, die die meisten Hobby-Handwerker unter uns zurückschrecken lassen. Aber keine Panik! In unserem Artikel über Kelvin erfahren Sie alles, was Sie über die Wahl der passenden Glühbirne wissen müssen. 

Kelvin ist die Masseinheit, die die Temperatur des Lichts angibt. Die Temperatur ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl Ihrer Glühbirnen, da sie die Atmosphäre eines Raums beeinflusst. Grundsätzlich gilt: Je kälter das Licht, desto anregender ist es, während eine wärmere Nuance die Produktion des Schlafhormons Melatonin anregt und uns beruhigt.

Verstehen Sie Kelvin und rücken Sie Ihre Beleuchtung ins richtige Licht

Im Allgemeinen liegt die Temperatur des Lichts im Bereich von 1.500 bis 10.000 Kelvin. Je niedriger die Kelvin-Temperatur, desto wärmer das Licht und desto förderlicher für Ruhe und Gelassenheit. Umgekehrt ist das Licht umso kälter, je höher die Kelvin-Temperatur ist. Das sichtbare Licht wird bläulich und fördert das Wachsein und die Dynamik. Welche Temperatur sollten Sie also für die verschiedenen Räume in Ihrem Zuhause wählen? Ein kurzer Überblick:

Das Wohnzimmer

Für Ihre Wohnräume und Lebensräume ist die Wahl der Lichttemperatur letztlich eine Frage des individuellen Geschmacks! Möchten Sie Ihr Wohnzimmer zu einem gemütlichen Ort der Entspannung machen? Dann wählen Sie eine Glühbirne, die zwischen 2100 und 2700 Kelvin variiert. Wenn Sie aber ein Lichtdurchflutetes, helles Wohnzimmer wünschen, in dem auch zu später Stunde angeregte Diskussionen geführt werden können, sollte Ihre Wahl auf eine Glühbirne mit der Temperatur von bis zu 4000 Kelvin fallen. Passen Sie Ihre Beleuchtung ebenfalls an Ihre Dekoration an, je nachdem ob Sie wärmere oder kühlere Töne bevorzugen. 

Das Esszimmer

Das Esszimmer ist einer der am schwierigsten zu beleuchtenden Räume, insbesondere, wenn er zum Wohnzimmer hin offen ist. Beleuchten Sie den Tisch hell genug um den Inhalt Ihres Tellers zu sehen, aber ohne die Gäste zu blenden. Schaffen Sie eine warme und freundliche Atmosphäre. Im Allgemeinen wird ein klassisches Warmweiss mit 2700 Kelvin Glühbirnen empfohlen, dies ist ausreichend um ein freundliches und helles Ambiente zu schaffen, ohne zu blenden. 

Verstehen Sie Kelvin und rücken Sie Ihre Beleuchtung ins richtige Licht

Die Küche

Die Küche ist Lebensraum und Raum für kulinarische Höhenflüge zugleich. Sorgen Sie für ausreichende Helligkeit und eine effiziente Beleuchtung Ihrer Arbeitsfläche um Ihre Speisen perfekt hervorzuheben. Greifen Sie hier zu Temperaturen von 3000 bis 4000 Kelvin. 

Das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist Ihr Rückzugsort, ein Ort der Entspannung und Ruhe, der keine grosse Lichtintensität benötigt. Bevorzugen Sie hier niedrige Temperaturen von 2100 bis 2700 Kelvin. Für die Beleuchtung Ihres Kleiderschranks können Sie ein etwas helleres Licht wählen, um eine bessere Sicht zu gewährleisten. 

Verstehen Sie Kelvin und rücken Sie Ihre Beleuchtung ins richtige Licht

Das Büro

Die Wahl der Lichttemperatur für Ihr Büro ist wahrscheinlich die wichtigste in Ihrem Interieur. Für den Raum der Arbeit und Konzentration ist die Wahl der richtigen Farbe besonders wichtig, damit Ihre Augen nicht ermüden. Je sorgfältiger und präziser Ihre Arbeit ist, desto heller sollte das Licht sein, um maximale Klarheit zu gewährleisten. Die Empfehlungen reichen von 2700 bis 3000 Kelvin.

Eingangsbereich

Eingangsbereiche und Treppen sind Orte, an denen Sie sich eine effiziente Beleuchtung wünschen! Für diese Räume reicht im Allgemeinen eine Temperatur von ungefähr 2700 Kelvin aus, um eine gute Sicht und eine angenehme Innenbeleuchtung zu gewährleisten.