Warum nicht mal Papier?

1 August 2018

Papierleuchtenn sind ultraleicht, voluminös und zur Zeit voll im Trend. Sie sind in unzähligen Formen und Farben und verschiedensten Falttechniken und Papierformen erhältlich. Wir mögen ganz besonders die japanisch inspirierten Modelle, die Ihrem Wohnzimmer besondere Energie verleihen. Das weiche Material ist gut geeignet für ein gemütliches Kinderzimmer und kommt gut zur Geltung in einer modernen Küche im industriellen Stil. Mit Papierleuchten beleuchten und dekorieren Sie nicht nur Ihr Zuhause, Sie tun ebenfalls was Gutes für die Natur. Papier ist das Recyclingmaterial par Excellence, viele Modelle werden aus recyceltem Papier oder Karton hergestellt. Los geht’s mit einigen Tipps! 

Warum nicht mal Papier?

Die perfekte Sommerleuchte. Beim Bananenblatt-Druck vom Atelier Orikomi werden wir richtig schwach. 

Warum nicht mal Papier?

Pappmaché aus recyceltem Karton, ideal für eine moderne Küche im industriellen Stil. Die Good & Mojo Hängeleuchte Yosemite. 

Warum nicht mal Papier?

Ein zartes Pastellrosa für das Kinderzimmer oder den begehbaren Kleiderschrank einer Fashionista. Eine grossartige Kreation von Orikomi.

Warum nicht mal Papier?

Ja, Papier kann sich auch als Zement tarnen. Ein Inbegriff von recycelter und umweltfreundlicher Beleuchtung von Good & Mojo. 

Warum nicht mal Papier?

Wir können nicht genug bekommen von der Origami-Falttechnik des portugiesischen Hauses Orikomi. 

Warum nicht mal Papier?

Ein subtiler Wabenschliff für diese Kraftpapierkreation von It’s about Romi. Bild Marie-Lou Dumauthioz

War Ihre Lieblingsleuchte dabei?

Related Articles

0
    0
    Your Cart
    Your cart is emptyReturn to Shop